Eine moderne Dachverkleidung für den modernen Neubau

 moderne dachverkleidung rathscheck schiefer

Wenn Sie einen Neubau errichten lassen, möchten Sie wahrscheinlich auch das Dach entsprechend neu und modern gestalten. Dies sollte nicht nur geschehen, damit der Wohnkomfort im Innenraum sichergestellt ist, sondern damit dieser wichtige Teil des Äußeren des Hauses ansprechend gestaltet ist.

Unter den Dächern Deutschlands gibt es inzwischen zahlreiche verschiedene Dachformen, die in unterschiedlichen Variationen im modernen Hausbau eingesetzt werden. Selbst klassische Dachformen lassen sich inzwischen modern mit einer entsprechenden Dachverkleidung gestalten, sodass Ihr neues Haus nach außen hin trotzdem nicht altbacken wirkt. Mit der richtigen Dacheindeckung lässt sich einiges erreichen.  

Für einen modernen Neubau mit einem ebenso modernen Dach ist nicht nur wichtig, wie das Dach oberflächlich aussieht, sondern auch was unter dem Dach steckt. Hierbei spielen natürlich besonders energieeffiziente Maßnahmen wie eine angemessene und gute Wärmedämmung eine große Rolle, mit der Sie sowohl kurz- als auch langfristig eine Menge Geld einsparen können. Beachten sollten Sie schon vor der ersten Planung, dass sowohl Dachform als auch Dacheindeckung bzw. Dachverkleidung einen gewissen Einfluss auf die Architektur Ihres künftigen Eigenheims haben kann. Außerdem sind nicht alle Häuser und Dachformen für sämtliche Dachverkleidungen geeignet. Eine gewisse Abstimmung und Harmonie zwischen Haus und Dach sollten also schon in der Planungsphase mit einkalkuliert werden. 

 

Welche Dachformen gibt es?

Die vielen verschiedenen Dachformen weisen einige Unterschiede auf, die sich aber nicht unbedingt nachteilig auf Ihren Neubau auswirken müssen. Je nachdem, was für eine Art Neubau Sie errichten möchten und was Sie damit vorhaben, können Sie die entsprechende Dachform auswählen. Natürlich haben Sie bei jeder Dachverkleidung noch sehr viel Gestaltungspielraum. Die wichtigsten, gängigsten und vor allem moderneren Dachformen und ihre Merkmale haben wir noch einmal zusammengefasst:

dach modern verkleiden dachformen merkmale rathscheck schiefer

 

Welche Dachverkleidungen sind möglich?

 Neben den verschiedenen Dachformen gibt es auch zahlreiche Dacheindeckungsmöglichkeiten bzw. Dachverkleidungen: 

  • Kunststoff ist leicht, schützt vor und übersteht starke Witterungen, ist vor allem aber für kleinere Flächen wie Vordächer oder als Dachverkleidung eines Gartenhauses geeignet.
  • Bei einer Dachverkleidung aus Schilf oder Reet handelt es sich um einen äußerst effektiven Dämmstoff, mit dem Sie mehr Kontrolle über die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Eigenheim haben, allerdings handelt es sich um sehr pflegebedürftiges Baumaterial.
  • Eine Dachverkleidung aus Tondachziegeln schützt Sie effektiv gegen extreme Witterungsverhältnisse, weil sie äußerst stabil ist, weiterhin sind die Gestaltungsmöglichkeiten sehr variationsreich.
  • Eine Dachverkleidung mit Betonziegeln ist relativ schnell und einfach anzubringen, wiegt aber gemeinhin mehr als eine Dacheindeckung bestehend aus Tonziegeln.
  • Faserzementplatten sind in einer ebenen sowie gewellten Form zu haben und äußerst praktisch, weil sie beständig gegen Fäulnis, langlebig, feuer- und korrosionsfest sind.

Daneben existieren noch eine Menge Dachverkleidungen aus verschiedenen Metallen, die modern, wenn nicht sogar futuristisch anmuten können. Alle haben nennenswerte positive und negative Eigenschaften: 

  • Eine Aluminium-Dachverkleidung ist sehr leicht anzubringen, die Wärmedämmung aber nicht allzu effektiv. Schwitzwasser kann zudem schneller entstehen, wenn das Dach nicht gut beschichtet ist.
  • Eine Edelstahl-Dachverkleidung benötigt eine gute Beschichtung, um nicht zu rosten und ist auch nicht vor Schimmel gewahrt, wenn nicht für eine entsprechende Unterkonstruktion gesorgt wird.
  • Kupfer ist dagegen ästhetisch wenig ansehnlich, benötigt aber wenig Wartung und lässt sich leicht verlegen.
  • Die Titanzink-Dachverkleidung beweist erstaunliche Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion, Blitze und sogar Elektrosmog und zeichnet sich durch eine hohe Lebensdauer aus.

Was die moderne Dachverkleidung angeht, geht der Trend zur simplen Dachgestaltung, wie es häufig bei der gesamten Außen- und Innenarchitektur von modernen Bauten üblich ist. Farblich gewinnen Grautöne, Anthrazit und Schwarz seit Anfang des Jahrtausends an Popularität bei der Dachverkleidung. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht auch Rot- oder Rostfarben verwenden oder das Dach mit zahlreichen anderen Farbtönen kombinieren können.    

 

Welche Vorteile bietet eine Dachverkleidung mit Schiefer?

Ein Material zur Dachverkleidung, das sich inzwischen wieder großer Beliebtheit erfreut, ist der Naturstein Schiefer. Die Dacheindeckung mit Schiefer wird schon auf die eine andere Weise seit mehreren hundert Jahren verwendet. Bei dem Naturstein handelt es sich also mehr um einen Dauerbrenner, dessen Farbgestaltung mit den schon erwähnten Anthrazit- und Grautönen ebenso viel optischen Reiz ausübt wie die spezielle Schieferoptik mit ihrer ansprechenden Natürlichkeit, welche mal stärker und mal schwächer ausgeprägt sein kann. Zusätzlich zur modernen Optik bietet das Schieferdach effektiven Schutz gegen schlechte Wetterbedingungen, extreme Kälte, Frost und starke Hitze.

 

Moderne Dachverkleidung dank dem Rathscheck Schiefer-System

Dank moderner Bearbeitungsmethoden kann das Material noch schneller bearbeitet und die Schiefer-Dachverkleidung noch einfacher angebracht werden. Zu den neusten dieser Dachdeckungsmethoden gehört das sogenannte Rathscheck Schiefer-System. Hierbei handelt es sich um ein Dachsystem, mit dem Sie wegen des geringeren Schieferbedarfs Material sparen können. Zudem wird der sonst sehr große Arbeitsaufwand minimiert und es wird dementsprechend Zeit eingespart. Dies bedeutet natürlich wiederum Kostenvorteile für Sie und Ihr Konto. Dies wird alles durch ein Konstruktionssystem bestehend aus horizontalen Metalltragprofilen und wasserführende Verbinder erreicht.. Über diese praktischen Kanäle können Niederschläge stets auf die nächstgelegene Schieferplatte abfließen, sodass noch weniger Pflegeaufwand für die Dachverkleidung notwendig wird.

Ein weiterer Vorteil ist die einfache Integration von passgenauen Solarpaneelen. Diese sind nämlich extra so angefertigt, dass sie sich nahezu nahtlos in das Schieferdach integrieren lassen und somit nicht unschön aus der restlichen Dachverkleidung hervorstechen. Da es sich um eine modulare Konstruktion handelt, kann die Solarinstallation auch künftig weiter ausgebaut oder wieder eingeschränkt werden. Auf diese Weise konstruieren Sie nicht nur ein modernes, sondern auch ein enegieeffizientes Dach, das in naher oder ferner Zukunft für Modifizierungen bereit ist.  

 

 

 

© Bild: Rathscheck Schiefer